Lamm-Pansen für Hunde

Getrockneter Lamm-Pansen ist aufgrund der Bakterien im Magen wertvoll für den Hund: Durch diese ist es möglich, Vitamine und Mineralstoffe aus der vom Lamm aufgenommenen Nahrung selbst aufzunehmen, an die dein Hund sonst nicht käme. Dennoch sollte der getrocknete Pansen nicht täglich auf der Liste der Leckereien stehen. Das Leckerchen ist im Rahmen der Rohfütterung sehr beliebt, sollte aber höchstens zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen.

Lamm-Pansen – was steckt dahinter?

Bei einem Pansen handelt es sich um einen Magen von Wiederkäuern. Er verdaut die Pflanzenkost und wandelt pflanzliche Substanzen in wertvolle Proteine um, die dein Hund durch getrockneten Pansen selbst zu sich nehmen kann. Das Naturprodukt besteht zu 100 % aus purem Lamm und wird schonend ohne künstliche Konservierungs- und Geschmacksstoffe verarbeitet. Dadurch bleibt die Vielzahl der Vitamine und Nährstoffe erhalten. Lamm-Pansen eignet sich Lamm-Pansen eignet sich als Trockensnack und als Barf-Zutat. Auffällig ist der starke und meist sehr unangenehme Geruch für den Menschen; in Innenräumen ist dieser Snack also mit Vorsicht zu genießen. Da Lamm-Pansen fast ausschließlich aus Bindegewebe besteht, ist er vergleichsweise schwer verdaulich.

Welche Eigenschaften weist ein Lamm-Pansen für den Hund auf?

  • Geruch: sehr intensiv
  • Geschmack: durch die vielen Bakterien und die vom Lamm aufgenommene Nahrung ebenfalls intensiver
  • für Allergiker geeignet: nein, da Lämmer verschiedene Gräser, Blüten und damit auch Pollen fressen
  • Härte: weich bis mittelhart
  • Gesundheit: unterstützt die Darmflora
  • Verträglichkeit: ja hinsichtlich der Allergene, jedoch schwer verdaulich; es kann zu Blähungen kommen

Aus unserem Leckerli Sortiment: Lamm-Pansen für Hunde

Kauartikel vom Lamm

Lamm-Pansen

 5,99 21,99 inkl. MwSt.

Wie wird ein Lamm-Pansen für Hunde hergestellt und woher stammt er?

Für die Knabbersticks gelangt der entsprechend geschnittene Pansen zur Trocknung. Durch den schonenden Prozess, der auch den Mageninhalt des Lamms mit trocknet, bleibt der Lamm-Pansen für den Hund sehr vitaminreich und verliert weder geschmackliche noch geruchliche Aromen. Es handelt sich grundsätzlich um den 100 % Lammmagen; allerdings kann ein Lamm natürlich versehentlich Fliegen und andere Insekten verschlucken, weshalb geringe Anteile von fremdem tierischem Eiweiß denkbar sind. Eine Singleprotein-Quelle kann damit nicht garantiert werden.

Wann eignet sich der Lamm-Pansen für Hunde?

Lamm-Pansen ist ein hervorragender Bestandteil des Barfens und eignet sich auch als Leckerei für zwischendurch. In anspruchsvollen oder stressigen Situationen sind sie eine gute Beschäftigungstherapie, liefern wertvolle Nährstoffe, pflegen die Zähne und tragen zur Beruhigung bei. Als Trainingsleckerchen eignen sich Pansen jedoch aus ebendiesem Grund nicht; hier solltest du zu kleineren Belohnungen greifen, die dein Hund schneller verzehren kann.

Woraus setzt sich ein Lamm-Pansen noch zusammen?

Wie bereits erwähnt, befindet sich im Pansen auch die Nahrung, die das Lamm selbst zu sich genommen hat. Der Pansen selbst, der als Ersatz für Muskelfleisch in der Rohfütterung dienen kann, liefert deinem Hund also auch wertvolle pflanzliche Nährstoffe. Bei der Fütterung ist je nach Verarbeitung auch anteiliges Bauchfell, die innen liegende Schleimhaut und glatte Muskulatur zu erkennen, die das Kauen zu einem längeren Vergnügen macht.

Welche Nährwerte sind im Lamm-Pansen enthalten?

Dem FDDB zufolge sind in 100 g Lamm-Pansen folgende Nährwerte nachzuweisen:

  • Brennwert: 410 kJ
  • Kalorien: 98 kcal
  • Eiweiß: 16,1 g
  • Fett: 3,6 g
  • Mangan: 6 mg
  • Kalzium: 120 mg

Welcher Dosier- oder Fütterungsempfehlung unterliegt der Lamm-Pansen?

Aufgrund der oft mangelhaften Vertraulichkeit, die zu Blähungen und Durchfall führen kann, solltest du mit der Pansen-Fütterung nur langsam beginnen. Teste zunächst die generelle Verträglichkeit aus und erhöhe den Anteil allmählich. Bei einer generellen Umstellung der Futtergewohnheiten solltest du nicht sofort mit Pansen beginnen und öfter als zweimal pro Woche sollte Lamm-Pansen für deinen Hund nicht auf der Liste stehen. Getrocknete Produkte haben je nach Verarbeitung einen gewissen Kalorienanteil und sind für Hunde auf Diät damit nicht geeignet.

Vorsicht bei Hunden mit Leber-, Nieren- oder Herzproblemen: Durch die Ammoniakbildung im Zuge der ohnehin schwierigeren Verdauung solltest du in solchen Fällen lieber auf andere Kauartikel zurückgreifen. Auch für Allergiker sind Pansen aufgrund des pflanzlichen Mageninhalts nicht geeignet.

Sind Lamm-Pansen auch für Welpen geeignet?

Sofern dein Welpe kein besonders empfindlicher Hund mit Allergien oder Verdauungsstörungen ist, dann ja. Allerdings solltest du hier die Fütterung auf einmal pro Woche reduzieren. Ansonsten beginnt das Verdauungssystem deines noch unausgereiften Welpen rund um die Uhr auf Hochtouren zu arbeiten. Das kann später bei anderen Futtermitteln zu Gewichtsproblemen führen.

Lamm-Pansen für Hunde günstig online kaufen

Gewusst wie und unter Rücksichtnahme auf die Eigenheiten des Pansens sind Lammmägen eine willkommene Abwechslung im Alltag der Rohfütterung. Der sehr eigene Geruch wird durch die Freude deines Hundes an der Kabberei wieder wettgemacht und verflüchtigt sich auch rasch nach dem Verzehr. Für eine lang anhaltende Beschäftigung zwischen sonst abenteuerlichen Tagen sei dir ein kleiner Vorrat an Lamm-Pansen für den Hund ans Herz gelegt; denn die größte Freude machst du ihm immer noch mit einer kleinen Aufmerksamkeit in Form von Kauartikeln.

Aus unserem Leckerli-Sortiment: Lamm-Pansen für Hunde

Kauartikel vom Lamm

Lamm-Pansen

 5,99 21,99 inkl. MwSt.

FAQ

Wie gut und gesund ist Lamm-Pansen für meinen Hund?

Grundsätzlich kannst du deinem Hund Lamm-Pansen in kontrollierten Mengen geben, sofern seine Verdauung einwandfrei funktioniert und er nicht an Allergien leidet (etwa Gräser). Allerdings sollte sich die Menge aufgrund der vergleichsweise schweren Verdaulichkeit in Grenzen halten. Für tägliche Aufmerksamkeiten empfiehlt es sich, auf leichtere Kauartikel umzusteigen.

Für welche Hunde ist Lamm-Pansen generell nicht zu empfehlen?

Abstand nehmen solltest du von Lamm-Pansen, wenn dein Hund an Allergien, Verdauungsstörungen oder an Herz-, Nieren- und Leberproblemen leidet. Die anstrengende Verdauung würde deinem Hund nicht nur viel Kraft und Energie abverlangen, sondern kann unter Umständen auch zu Magenschmerzen und starken Blähungen führen. Auch Durchfall ist keine Seltenheit. Pansen ist primär für Hunde zu verwenden, deren Körperfunktionen keine Mängel zeigen.

Wie oft kann ich meinem Hund Lamm-Pansen geben?

Höchstens zweimal pro Woche und bevorzugt dann, wenn nach einem actionreichen Tag Ruhe angesagt ist. So kann dein Hund sich dem Kauen widmen und der Verdauungsprozess macht zusätzlich müde, wodurch eine etwaige Überdrehtheit sich rasch in den Griff bekommen lässt. Pansen dient primär der Ergänzung des Hauptfutters und weniger als Leckerei. Ist dein Hund also mit einem größeren Stück Pansen beschäftigt, kannst du die Hauptfutterration stark reduzieren.

Kann das Verfüttern von Pansen gefährlich sein?

Bei Weidetieren kann nie ausgeschlossen werden, dass sie Kunststoffteile, Metall, weggeworfene Zigarettenstummel oder anderes Material verzehren. Daher ist es möglich, dass bei Rohpansen entsprechende Teile auftauchen, die folglich von deinem Hund verschluckt werden könnten. Es empfiehlt sich daher, bei einem Rohprodukt immer einen Blick auf den Artikel zu werfen, ehe dein Hund ihn bekommt. Bei getrockneten Knabbersticks ist dieses Risiko geringer, da es sich um geschnittenen Pansen handelt; wenn dieser geschnitten wird, unterliegt er üblicherweise einer entsprechenden Kontrolle.